Fotos anklicken zum vergrössern<

Aufzucht der Welpen

Unsere Welpen werden im Haus geboren, wo sie ihre ersten 4 Lebenswochen verbringen. Sie bekommen somit auch gleich alle alltäglichen Geräusche wie Telefon, Türklingel, Pfannengeschepper, Staubsauger, Musik, Fernseher, etc. von Anfang an mit. Die Babys werden in dieser Zeit von uns oft beschmust und herumgetragen oder schlafen in unseren Armen.

Nach der 3. Woche bekommen die Kleinen ihre erste feste Nahrung. Frisches Rindshackfleisch schmeckt jedem Welpen und ist gut verträglich. Erst wenn sie gut, gerne und genug fressen, mischen wir eingeweichte Trockennahrung, Hüttenkäse oder Naturejoghurt darunter.

Zu dem Zeitpunkt vergrössern wir dann auch die Wurfkiste und die ganze Küche wird zum ersten Welpenspielplatz. Bei schönem Wetter wird draussen erst einmal vorsichtig und neugierig das weiche Grün der Wiese erkundet.


Damit sich die Mutterhündin in aller Ruhe von ihren Geburtsstrapazen erholen, sich ausschliesslich ihren Jungen widmen und sie stressfrei geniessen kann, werden die ersten Besucher erst ab der 5. Woche erwartet.

Zwischen der 4. und 5. Woche ziehen die Welpen dann in ihr Welpenhaus mit angrenzendem grossen Auslauf, wo es ganz viele Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten gibt. Die Mutter hat Tag und Nacht freien Zugang zu ihren Welpen, die am liebsten den ganzen Tag im Freien sind. Das Welpenhaus hat eine Hundeklappe, welche die Welpen tagsüber selbstständig benutzen können. Dort halten sie sich aber meistens nur nachts auf.

Die neue Umgebung bietet sehr viel Neues: verschiedenes Spielzeug, Tunnel, Hängebrücke, Rutschbahn, Gitterrost, etc. Die erste Zeit wird ihre neue Umgebung erkundet und intensiv genutzt. Am liebsten spielen die Kleinen um und auf den vielen grossen und kleinen Wackelflächen oder werden nicht müde, den "Gipfeltisch" zu erobern.




Später wird dann die Umgebung am Bach interessant und ausgiebig entdeckt. Dort wird gerannt, gespielt, gebuddelt, ins Laub getaucht, an Ästen und Gras geknabbert, ganz mutig die kleine Brücke überquert und je nach Jahreszeit natürlich geschwommen. Auch kleine Spaziergänge durch das Quartier werden unternommen.


Die Welpen werden von uns regelmäßig entwurmt und mit 8 Wochen von unserem Tierarzt gesundheitlich untersucht, geimpft und zur Identifikation gechipt. Nach 8 bis 9 behüteten und umsorgten Wochen verlassen uns die Welpen, um ihr Leben einer neuen interessanten Welt fortzusetzen. Wir sind überzeugt, dass dies für die Kleinen der ideale Moment ist, um sich an ihre neue Familie zu binden, da zwischen der 9ten und 10ten Lebenswoche ein Welpe so empfänglich für neue Eindrücke ist, wie er es nie mehr in seinem Leben sein wird.